Stativrührwerke

Standstativ Typ SRW 

Robustes Stativ mit H-Fuss für Behältergrößen ab 100 Liter. Zu den technischen Daten des SRW


Fahrstativ Typ FRW

Robustes Stativ mit H-Fuss für Behältergrößen ab 100 Liter. Zu den technischen Daten des FRW


Wandstativ Typ WRW

Robustes Stativ zur Wandbefestigung für Behältergrößen ab 100 Liter. Zu den technischen Daten des WRW Wandstativs


Doppelsäulenstativ Typ WRW

Robustes Stativ zur Wandbefestigung für Rührwerke ab 100 kg. Zu den technischen Daten des WRW Doppelsäulenstativs 


Kleinstativ Typ SV 30

Stativ mit manueller Hubverstellung und Federdeckel für Kleingebinde von 20 l bis 100 Litern und Rührwerksleistungen bis maximal 1,5 kW. Zu den technischen Daten des SV 30


Allgemeine Informationen für alle Stativrührwerke

Sicherheitseinrichtungen

Die Stativrührwerke sind nach EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG mit elektrischen und mechanischen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet, die ein unbeabsichtigtes Anlaufen des Rührwerkes und ein unbeabsichtigtes Eingreifen in bewegte Teile verhindern.

Mechanische Sicherheitseinrichtungen

Gegen ein unbeabsichtigtes Eingreifen in bewegte Teile kann das Stativrührwerk mit einer Greifschutzhülse bei offenen Behältern mit ausreichender Größe oder mit einem Federdeckel bei kleinen Behältern oder Behältern mit unterschiedlichen Höhen ausgestattet werden. Der Hubweg wird mit Faltenbälgen abgedeckt und der Rührbehälter wird in Mischposition geklemmt oder per Anschlag abgefragt.

  

Greifschutzhülse                             /            Federdeckel 

    

Behälterklemmung                                 /            Endanschlag  


Elektrische Sicherheitseinrichtungen

Das Stativrührwerk wird mit einer elektrischen Sicherheitsschaltung geliefert, die ein Einschalten des Rührwerkes nur in Mischstellung und bei untergestelltem Behälter erlaubt. 

Für Druckluftstativrührwerke (nur mit manueller Hubverstellung) wird eine pneumatische Sicherheitsschaltung mit pneumatischen Endlagen-schaltern eingebaut.

Ausstattungsvarianten und -optionen

Die Stativrührwerke der Geppert Rührtechnik können, ausgehend von den Basisversionen, mit einer Reihe von Optionen und Sonderfunktionen ausgestattet werden. Auf diese Weise entsteht eine auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden maßgeschneiderte Komplettlösung für dessen Rühraufgabe

 

Ausstattungsbeispiele Antriebstechnik

Produktberührte Teile

Hubverstellung
Behälterabfrage

 

Weitere Ausstattungsbeispiele
 
Greifschutz
Federdeckel

Für Lebensmittel-, Pharma- und Reinraumanwendungen können die Stativrührwerke komplett aus Edelstahl mit Einhausung des Hubwerkes ausgeführt werden. Die Einhausung und der Stativrahmen können geschliffen und elekropoliert ausgeführt werden.

 

Explosionsschutz

Die Stativrührwerke der Geppert Rührtechnik können je nach Erfordernis in explosionsgeschützter Ausführung gemäß ATEX (Richtlinie 94/9/EG) für den Einsatz in Räumen mit Ex-Zone 1 und 2 und Behältern mit Ex-Zone 0 - 2 geliefert werden.